DasJahr3.png
 
 

SO läuft es ab

Das Jahresprogramm von project:vienna richtet sich sehr stark nach den saisonalen Arbeitszyklen der Gemeinde und den studentischen Semesterabläufen. Eingerahmt vom Sommerfestival BurningChurch, welches in Zukunft den Jahrgängen eine Begegnungsplattform bieten wird, strukturieren die Ausflüge, Einsätze und Konferenzen die Jahresplanung. In den Semstermonaten (Oktober-Dezember, Januar, März-Juni) findet der Unterricht statt, die Praktika werden verteilt und die Teilnehmer*innen tauchen in die Gemeindearbeit ein. Die Wochenpläne sind je nach Praktikum und gegenwärtigen Gemeindeaufgaben sehr flexibel gestaltet und individuell. Zu den Mahlzeiten, einem Morgengebet &-briefing und dem Unterricht kommen alle Teilnehmer*innen zusammen.

Begleitung

In verschiedenen Abständen finden Reflexionswochenenden statt: Zum Kennenlernen am Anfang, Zwischenreflexionen nach dem ersten Semester und Jahresrückblick am Ende. Persönliche Zielsetzungen, gabenorientiertes Denken und gruppendynamische Reflexionen und Begleitung sind ein wichtiger Bestandteil von project:vienna. Hierbei wird auch das Mentoring wichtig. Die Teilnehmenden bekommen eine Person aus der Gemeinde zur Seite gestellt, die ein offenes Ohr für sie hat und sie über das Jahr begleitet.

Eines der Herzensprojekte der Gemeinde ist BurningChurch: Ein Netzwerk aus Gemeinden, Einzelpersonen und Freunden. Einmal im Jahr versammeln wir uns am Attersee für ein Fest. Mit Rednern, Workshops, Urlaub und Sommerbibelschule bildet es den idealen Start & das erlebnis­reiche Ende für euer Jahr im project:vienna.

Im Februar schicken wir euch los für einen Monat in alle (europäische) Welt! Zu Gemeinden, Projekten, Sozialeinrichtungen und anderen Jahresprogrammen. Der Einsatz ist optional und nur nach Verfügbarkeit. Wer möchte darf auch Urlaub machen.

Wir wollen aufs BUJU der Baptisten in Deutschland fahren und mitgestalten. Unsere Verbundenheit zum GJW findet hier eine feste Form. Neben dem BUJU sind andere Konferenzen und Events immer wieder ein Grund einen Ausflug zu machen.

Ebenfalls optional und mit zusätzlichen Kosten verbunden: In der Austrian Baptist Aid sind wir stark mit der EBM verbunden und machen gerne Sommereinsätze/ Studienreisen in den gemeinsamen Projekten auf der ganzen Welt: Mozambique, Kuba, Indien uvm.